@ HWWI

Regionale Innovationen

GoSmart Baltic Sea Region: Partnermeeting am HWWI

BEITRAG VON Isabel Sünner

Das von der Europäischen Union (EU) geförderte Projekt GoSmart Baltic Sea Region – Strengthening smart specialisation by fostering transnational cooperation“ hat es sich zum Ziel gemacht, bereits vorhandene Stärken intelligenter Spezialisierung auf europäischer Ebene auszubauen, die regionale Innovationsbasis zu stärken und Zukunftsbranchen gezielt weiterzuentwickeln.

Bis Herbst 2020 beschäftigen sich die Partnerinstitutionen aus Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen und Polen gemeinsam mit regionalen Forschungs- und Innovationsstrategien für intelligente Spezialisierung (RIS3) im Ostseeraum. Nachdem im Herbst 2017 der Startschuss für das Projekt fiel, trafen sich am 23. und 24. Oktober 2018 Projektpartner aller Regionen am HWWI, um die bislang gewonnen Erkenntnisse auszutauschen und zu diskutieren. Aus Litauen, Lettland, und Polen reisten zudem externe Experten an, um ihre Expertise im Bereich RIS3 Strategien einzubringen. Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation beleuchtete die Entwicklungen in Hamburg. Ihre praktischen Erfahrungen rund um die Themen Internationalisierung, Innovationsstrategien und Digitalisierung teilten Unternehmensvertreter der Hamburger Firmen Gebr. Heinemann, Kregel & Plietsch und des Next Commerce Accelerators mit den Teilnehmern und stellten sich deren Fragen.

Am Ende zweier erfolgreicher Meeting-Tage ging es darum, die nächste Projektphase einzuläuten. Hierbei werden konkrete Unterstützungsmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der intelligenten Spezialisierung und Internationalisierung entwickelt, pilotiert und implementiert.

@ HWWI

Expertenworkshop zu internationaler Kooperation im Bereich intelligenter Spezialisierung

 

Am 05. Dezember 2018 trafen sich im HWWI Repräsentanten von Verwaltung, Wirtschaftsförderung, Transfer- und Clusterorganisationen mit Vertretern der Wissenschaft, um zu diskutieren, wie regionale Innovationsstrategien für intelligente Spezialisierung künftig international stärker aufeinander abgestimmt werden könnten. Das HWWI hat zu diesem Thema im Rahmen des EU-Projektes „GoSmart Baltic Sea Region“ einen methodischen Ansatz erarbeitet, der insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen zu Gute kommen soll, indem deren Innovations- und internationale Wettbewerbsfähigkeit durch gezielte Einbindung in transnationale Innovationsnetzwerke in ausgewählten Zukunftsfeldern gestärkt werden soll.

Weitere Artikel dieser Ausgabe

© Matthäus Wuczkowski

Öko-Innovation

DUAL Ports – Innovative Lösungskonzepte für „grüne“ Häfen

Am 10. Oktober 2018 hat das HWWI gemeinsam mit Niedersachsen Ports eine Dialogveranstaltung zum Thema „Green Port Solutions“ in Brüssel organisiert.
MEHR

© Asja Caspari

Stadtökonomie

CLEVER Cities in Neugraben-Fischbek

In Neugraben-Fischbek werden mit dem EU-Projekt CLEVER Cities in den kommenden fünf Jahren naturbasierte Lösungen für eine nachhaltige und integrative Stadterneuerung entwickelt und umgesetzt.
MEHR

©alphaspirit - stock.adobe.com

Veranstaltung

Fußball-Ökonomie-Konferenz

Die Zukunft des Fußballs

Am 14. November 2018 fand die fünfte Konferenz „Die Zukunft des Fußballs“ statt. Im Millerntor-Stadion wurde über die Ökonomie von Auf- und Abstieg sowie den Erfolgsfaktor Personal im Fußball diskutiert. 
MEHR

Autorin

Isabel Sünner

Website